Austria Triathlon in Podersdorf – 9 Giants war dabei!

Am 24. + 25.August 2013 war es wieder soweit: Langdistanz, Halbdistanz + Staffel, sowie Olympische Distanz und Sprintbewerbe in Podersdorf am Neusiedlersee.
Stark vertreten waren die „three giants“ mit den „Sprintern“ Alexa Molnar-Mezei, Corinna Hucek, Sebastian Aschenbrenner und Sebastian Bauer. Auf der Halbdistanz dieses Mal dabei: Zsolt Horvath und die Halbdistanz-Staffel bestehend aus Attila Molnar (Bike), Thomas Stalzer (Run) und Wolfgang Hucek (swim). Und unser Trainer Robert Kadar ging fremd und unterstütze dieses Mal als Schwimmer das Tri Team Neudorf auf der Halbdistanz.

Robert konnte durch einen Stau auf der Anreise leider erst 20min verspätet antreten, was die schwache Zeit erklärt, aber die Leistung passte allemal: 27min netto für 1,9 km bei schwierigen Bedingungen. Trotzdem konnte sich Roberts Team als 4. bestes Team unter die Top 10 Staffel einreihen.

Wolfgang gefiel bei seiner Triathlon-Premiere der Schwimmbewerb so gut, dass er beschloss noch ca. 300 m extra zu schwimmen, wodurch die Schwimmzeit eher durchwachsen war, aber Attila Molnar konnte sein Bestleistung deutlich verbessern und sehr starke 2:33 h für 90 km auf die Straße knallen. Thomas platzierte mit einer schnellen Laufleistung von 1:40 h das Team dann gerade noch mit exakt 4h59min und 47 sek. unter die Zielzeit von 5 Stunden. Platz 12 bei der Staffel Premiere – Bravo Jungs!

Alexa bewies Ihre ansteigende Form auch dieses Mal wieder und konnte nach Ihrem tollen 15. Platz beim Mountainbikerennen in Herend/Ungarn wieder anschreiben: Platz 19 in 1:30:17 bedeuteten eine erneute persönliche Bestleistung!

Eine weitere Novizin im Triathlon: Corinna – vor 4 Monaten erst Mutter eines Sohnes geworden, knallte eine Bombenzeit von 1:36:48 auf die Strecke und überzeugte in allen 3 Disziplinen. Willkommen im Finisher Club, Corinna!

In gewohnter Stärke zeigten sich unsere Giants-Aufsteiger des Jahres: Sebastian Bauer + Sebastian Aschenbrenner: 1h 09 bzw. 1h 12 bedeuten die Plätze 7. und 12. in Ihrer Altersklasse: Sebi Aschenbrenner konnte vor allem mit seiner Bike-Leistung von rund 32 min und den damit verbundenen 32 schnellsten Zeit allers 400 Athleten hochzufrieden sein. Wir gratulieren Euch sehr herzlich zu Eurer Leistung!

Aus three-giants Sicht ganz besonders erfreulich: Zsolt „die Maschine“ Horvath – erst vor kurzem für X-Terra Weltmeisterschaften auf Hawaii qualifiziert, zeigt seine Power und katapultierte sich mit fantastischen 4:30h auf den 6.Platz in seiner Altersklasse bzw. auf Platz 38 in der allgemeinen Klasse. Dem 1982er Jahrgang fehlten dabei nur wenige Minuten auf die Top 10.

Gute Ergebnisse – Tolles Wetter – tolle Athleten. Wir freuen uns mit Euch und gratuiieren den „Giants“ sehr herzlich!

[easyrotator align=“left“]erc_16_1377556443[/easyrotator]

Share

Das könnte Dich auch interessieren …